Kontakt

Rufen Sie uns an

+49 (0) 421 438410


Auch per Fax für Sie

+49 (0) 421 438081


Schreiben Sie uns eine E-Mail

info@allgeier-it.de

Natürlich sind wir auch per Fax für Sie erreichbar: +49 (0) 421 438081


Kontakt für Bewerberbende

zum Bewerbungsformular

Produkt­informationen

Produkt­informationen


IT-Security-Produkte
Unser Portfolio

ZUR ÜBERSICHT

ERP-Lösung
Allgeier itrade

ZUR WEBSITE

ERP-Lösung
syntona® logic

ZUR WEBSITE

BPM- & ECM-Lösung
metasonic® Suite

ZUR WEBSEITE
IT-Sicherheit für Industrie 4.0

Allgeier IT Solutions koordiniert als Konsortialführer das Forschungsprojekt „ESPRI“ mit dem Fraunhofer Institut

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Forschungsprojekt ESPRI „Effiziente und bedarfsorientierte Erstellung von IT-Sicherheitskonzepten für produzierende KMU“ soll vorrangig kleinen und mittelständischen Unternehmen die sichere Teilnahme an der vernetzten Produktion der Industrie 4.0 ermöglichen. 

Zentraler Motor der deutschen Wirtschaft sind die KMU aus Produktion und Fertigung. Um diese führende Rolle auch zukünftig weiter einzunehmen gilt es, das Potential der Industrie 4.0 und insbesondere das Potential der Vernetzungsmöglichkeiten durch IoT zu nutzen.

Doch trotz des großen Potentials ist der Anteil der deutschen Unternehmen ernüchternd: Weniger als ein Prozent der KMU arbeiten mit unternehmensübergreifender Vernetzung. Der Anteil interner Produktionsvernetzung ist geringer als zehn Prozent. Das größte Hemmnis: mangelnde IT-Sicherheit.

Wesentlicher Erfolgsfaktor für die Potentialausschöpfung soll das im Mai 2020 gestartete Projekt ESPRI mit der „KMUsecure Cloudplattform“ werden. Allgeier IT arbeitet hierbei mit dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT an der RWTH Aachen, der DQS sowie den Produktionsunternehmen W. Doose Werkzeug-Vorrichtungsbau und MAKA Systems zusammen und ist verantwortlich für die Entwicklung der „KMUsecure Cloudplattform“. Diese Plattform soll der kontinuierlichen Überwachung des eigenen Datenflusses und bedarfsorientierten Ermittlung von IT-Sicherheitslösungen für produzierende KMU dienen.

Neben Maßnahmen zur konkreten Steigerung der IT-Sicherheit sollen die wirtschaftlichen Potentiale der Produktionsoptimierung durch Vernetzung aufgezeigt werden. Udo Kalinna und Imke Steffes von der Allgeier IT Solutions haben die Leitung des Projektes übernommen.

Mit der Produktionsvernetzung in der Industrie 4.0 kann der Fertigungsprozess deutlich effizienter gestaltet werden. Damit KMU und der Wirtschaftsstandort Deutschland die Chancen von Industrie 4.0 optimal nutzen können, unterstützen wir das Projekt ESPRI, mit dem die IT-Sicherheit und die Effizienz produzierender Unternehmen gesteigert werden.“

Udo Kalinna

Geschäftsführer Allgeier IT Solutions Business Unit SCUDOS

Erfahren Sie mehr zum Projekt ESPRI auf der Webseite des Fraunhofer-Instituts:


Sie möchten mehr über das Forschungsprojekt oder die IT-Security-Produkte der Allgeier IT Solutions erfahren? Dann lassen Sie uns gerne eine Nachricht zukommen: